Für Studierende in Not!

2020 kamen durch die Corona-Pandemie vermehrt Studierenden in finanziellen Notlagen auf uns zu. Deshalb hat der Rat der Verfassten Studierendenschaft der Hochschule der Medien im Juli 2020 eine Nothilfesatzung beschlossen. Dieser Nothilfefonds geht jetzt in die zweite Runde.

Alle Informationen zu diesem Fond findest du in der Nothilfesatzung und in den dazugehörigen FAQ.

Diese Nothilfesatzung soll es Studierenden der HdM in finanzieller Not durch kurzfristige nicht zurückzuzahlende Zuschüsse ermöglichen, ihre Lage zu überbrücken und ihr Studium fortsetzen zu können. Das gilt für die Zeit der Pandemie, aber auch darüber hinaus soll der Nothilfefonds je nach Bedarf bestehen bleiben.

Auf unserer extra hierfür eingerichteten Webseite können sowohl Spenden abgegeben als auch Anträge für einen Zuschuss eingereicht werden.

Für die zweite Bewerbungsrunde können Anträge auf Nothilfe-Zuschüsse bis zum 29. November 2020 eingereicht werden.

In dieser Runde stehen insgesamt 8000 € zur Verfügung. Das Geld stammt aus Posten, die aufgrund der Onlinesemester nicht in voller Höhe genutzt wurden, zum Beispiel von Events oder Initiativen, die freiwillig einen Teil ihres Budgets zur Verfügung gestellt haben. Darüber hinaus wird der Fonds durch Spenden aufgestockt.

Du möchtest helfen?
Hier kannst du spenden und Studierende in Not unterstützen!

Du willst einen Antrag stellen?
Registriere dich im Nothilfe-Portal oder melde dich an.
Anschließend kannst du einen Antrag erstellen und ganz einfach online einreichen.

 VS-Nothilfefonds Webseite

17/11/20